Mitteleuropäischer Pokal | Viertelfinale | Saison 12

  • :bengaloViertelfinale:bengalo

    Tage
    Stunden
    Minuten
    Sekunden



    1167-08ad7a03b81e888723df65f6ab5a4eba-png:boxen1175-bc29dee6ae506d36d9f9796cafe1c5e8-png


    Nur noch 3 Team der 2. Liga befinden sich im Viertelfinale des Wettbewerbs. Wolfsburg und Freiburg sind zwei davon und treffen nun im Viertelfinale aufeinander. Damit ist garantiert ein 2. Liga Team im Halbfinale, was nicht nur für den Geldbeutel gut ist, sondern auch fürs Prestige. Der VfL Wolfsburg hatte schon in der 1. Runde seine Schwierigkeiten und konnte in Berlin erst im Elfmeterschießen weiterkommen. Zum Glück ist man da weitergekommen, werden sich viele VfL Fans rückblickend denken, denn was in der 2. Runde passiert ist, hätte man sich nicht ausmalen können. Komplett ohne Erwartung hat man den Favoriten Hannover 96 empfangen und nur gehofft, sich anständig zu präsentieren. Am Ende hat man sich, vor allem wegen der roten Karte in der 2. Minute von Matt Doherty, der eine Prügelei begonnen hat, mit 3:1 durchgesetzt. Das besondere an der Geschichte ist das genau dieser Matt Doherty in der Winterpause zu Freiburg gewechselt ist und nun für das Spiel gesperrt ist. Aufmunternde Worte wird es für seine Teamkollegen wahrscheinlich trotzdem geben. Freiburg konnte sich in der 2. Runde in Rotterdam mit 2:0 durchsetzen, da vor allem in der zweiten Halbzeit von der Heimmannschaft kaum Gefahr kam. Die selbe Begegnung konnte Wolfsburg deutlich mit 4:1 für sich entscheiden, tabellarisch ist Freiburg jedoch höher. Das verspricht eine enge Partie zu werden mit viel Brisanz, da es ums Halbfinale geht. Wolfsburg scheint favorisiert zu sein, da vor allem Freiburgs Trainer in seiner bald 3-jährigen Amtszeit noch nie gegen Wolfsburg gewinnen konnte.


    0f80b1cb11190baccf9aa94a57e2422e.png :boxen c7a5b87bd12baabba9b9e70eefb3ed47.png


    Die nächste Begegnung heißt Stuttgart gegen Leverkusen. Beide Teams konnten sich locker fürs Viertelfinale qualifizieren: Stuttgart siegte gegen eine B-Elf von Frankfurt mit 5:0, während Leverkusen gegen das Tabellenschlusslicht der 1. Liga Ajax 4:0 gewann. Stuttgart befindet sich in der Liga auf Platz 4, während Leverkusen von der Tabellenspitze grüßt. Die letzte Begegnung beider Teams ist erst ein Tag alt, denn in Leverkusen trennten sich beide Mannschaften mit 2:2. Leverkusen konnte direkt zu Beginn auf 2:0 stellen und kontrollierte die Partie auch. In der zweiten Halbzeit kam offensiv jedoch zu wenig, weshalb Stuttgart zu jedem Zeitpunkt noch im Spiel war. In der 76. Minute kam dann der Anschlusstreffer und das zittern für Leverkusen fing an. Dybala vergab eine gute Chance um auf 3:1 zu stellen und so kam es wie es kommen musste und in der 93 Minute traf Lucas Alario traumhaft zum 2:2 ausgerechnet gegen seinen Ex-Club. Ein erneut so spannendes Spiel wünschen wir uns auch im Pokal, vor allem da es diesmal auch einen Sieger geben wird. Favorit ist Leverkusen, aber Stuttgart hat in dieser Saison schon oft gezeigt, dass sie auch in solchen Partien mithalten können und für eine Überraschung gut sind.


    637364851cc9eb0e3d46cecff4469d66.png:boxen b337f4ebe5739f42df340564a538bcf7.png


    Ein echtes Topspiel erwartet uns in Dortmund, denn dort trifft der BVB auf Bayern München. Der BVB konnte sich in Runde zwei mit 2:0 gegen Anderlecht durchsetzt und auch so scheint der Trainer das Team voll im Griff zu haben, da die letzten Partien überwiegend siegreich waren, man in der Liga wieder oben mitspielt und realistische Chancen auf den Titel hat. Bayern München, die auch mit Schwierigkeiten gestartet sind, konnten diese Schwierigkeiten nicht bei Seite legen und sind immer weiter reingerutscht. Erst gab es die 3:1 Heimniederlage in der Champions League und das fast sichere Aus und danach folgte gegen die 1:4 Niederlage erneut Heim gegen den Tabellennachbarn Leipzig. Nun ist man mit 8 Punkten Vorletzter, weshalb der Abstieg droht. Die Verantwortlichen und der Trainer haben sich deswegen entschieden vorerst getrennte Wege zu gehen. Nun steht Bayern vorerst ohne Trainer da und ob ein neuer Trainer vor der Partie vorgestellt wird, wissen wir noch nicht. Klar ist jedoch, dass mit diesen Problemen Dortmund der klare Favorit fürs Halbfinale ist. Bayern braucht ein Wunder um Weiterzukommen, da sowohl die Form nicht stimmt, als auch eine Riesen Lücke auf der Bank vorhanden ist.


    09cf3d9a7ae83c528cb30b1466ab30a0.png:boxen 338d9e27485515607da78e483e760abe.png


    Das letzte Halbfinalticket wird in Wien vergeben, denn dort findet die einzige Partie statt zwischen Teams zweier verschiedene Ligen. Rapid Wien repräsentiert die 2. Liga, während die somit favorisierten Leipziger die 1. Liga repräsentieren. Die Wiener mussten schon vergangene Runde gegen ein höherklassiges Team ran und zwar gegen den HSV. Dort endete das Spiel 0:0 und im Elfmeterschießen hatten die Österreicher die besseren Nerven und qualifizierten sich fürs Viertelfinale. Die Rückrunde startete für Rapid jedoch nicht ideal, da man in zwei Spiele nur 1 Punkte holte. Vor allem Starstürmer Mauro Icardi fehlte dem Team in der Offensive sehr. Dieser ist nach den zwei Spielen immer noch für ein weiteres Ligaspiel gesperrt, allerdings wird er beim Pokalspiel wieder am Start sein.

    Leipzig hatte in der 2. Runde ein ähnliches Spiel wie Rapid. Das Endergebnis in Gladbach war auch 0:0 und im Elfmeterschießen konnte das Team sich am Ende durchsetzen. Unter dem neuen Trainer konnte die abstiegsbedrohte Mannschaft gegen Tabellenführer Leverkusen einen Punkt gewinnen und gegen Bayern sogar 3. Das Team und der Coach haben anscheinend schnell zu einander gefunden. Leipzig geht natürlich als Favorit in die Partie, aber Rapid ist vor allem durch das Comeback von Icardi brandgefährlich. Einfach wird es nicht.


    :weird:asiateAufstellung abgeben! :asiate:weird

    luub  FB1907  Finki  Drake83  kaka-8  Maxim  Schnatterente

    &key=f233236d0fef345f5c392cc441c7aa4110153ce2083cf0df1fa8d7ae1b34247b-aHR0cHM6Ly93d3cuYmlsZGVyLXVwbG9hZC5ldS91cGxvYWQvOTI5MzM2LTE2MDgwNzQ0MjYucG5n


    RSS "Newcomer" Saison 11 - 1. Platz

    RRS "Bester Ligaleiter" Saison 12 - 1. Platz


    RSS-WSC 7.3 "80s" - 1. Platz

    RSS-Nachtspiel 18 - 1. Platz

  • :paulenein

    Griechenland.png Odi Vlachodimos

    Frankreich.png Axel Disasi - Nigeria.png Wilfred Ndidi - Togo.png DJ Ene

    Frankreich.png Jordan Veretout - Oesterreich.png Konrad Laimer

    Argentinien.png Nicolas Gonzalez - Spanien.png Sergio Canales - Frankreich.png Nabil Fekir - Frankreich.png Moussa Diaby

    Frankreich.png Neal Maupay


    Bank: S. Ramos, I. Gueye, Mangala, Klimowicz, Alario, Silas, Gaich, Laborde

  • easy Win denke ich

    Pellemailma

    kriegst Abreibung ima

    4WeirdBuff

    Liegt nur an dieser ekligen grünen Farbe. Können meine Spieler einfach nicht.

    Arsenal hätte ich nach Hause geschickt KEKL


    Aber Glückwunsch, bro. Gib mir in der Liga aber zumindestens eine Chance

    &key=f233236d0fef345f5c392cc441c7aa4110153ce2083cf0df1fa8d7ae1b34247b-aHR0cHM6Ly93d3cuYmlsZGVyLXVwbG9hZC5ldS91cGxvYWQvOTI5MzM2LTE2MDgwNzQ0MjYucG5n


    RSS "Newcomer" Saison 11 - 1. Platz

    RRS "Bester Ligaleiter" Saison 12 - 1. Platz


    RSS-WSC 7.3 "80s" - 1. Platz

    RSS-Nachtspiel 18 - 1. Platz

    Einmal editiert, zuletzt von Finki ()